Herzlich willkommen

im Maklerbüro F.K. Denlöffel

in Obergünzburg im schönen Allgäu!

 

Team
Unser Team

Wir sind ein dynamisches, erfolgsorientiertes Maklerunternehmen mit Sitz in Obergünzburg und seit 1976 regional im Allgäu tätig. Unsere Zielsetzung ist die Rundumbetreuung unserer Kunden in Immobilien- und Versicherungsangelegenheiten. Unser Slogan „Wir begleiten Sie an Ihr Ziel!", bedeutet für unsere Kunden und Interessenten, dass wir Sie unterstützen und begleiten bis Ihre Wünsche bei Ihrer Wohnsituation oder Absicherung erfüllt sind.

Schwerpunktmäßig sind wir in unserem wunderschönen Allgäu tätig, durch unsere grenznahe Lage führt uns unser Wirkungskreis aber auch ins benachbarte Tirol und nach Oberbayern.

 

Jede unserer 3 Abteilungen:

 

1)     Bestandsimmobilien, Vermietungen, Wertermittlungen

2)     Versichungsmaklerbüro

3)     Schwörer Haus Gebietsvertretung (Neubau)

 

wird jeweils von einem Spezialisten verantwortlich betreut.

 

 

 

 

Obergünzburg ist ein Unterzentrum, mit ca. 6500 Einwohnern, zwischen den Städten: Kempten im Allgäu, Memmingen, Kaufbeuren, Füssen.

 

Markt Obergünzburg
Der Markt Obergünzburg

 

 

 

Wir lieben unser schönes Allgäu,

Dort wo Schlösser auf den Bergen wachsen! 

 

 

 

 

 

 

 

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgäu - Land der Seen
Wunderschöner Allgäuer Frühling

 

 

IVD

 

 

 

Aktuelles zum Thema Wirtschaft

Wirtschaft: Erdogan für Referendum über EU-Beitritt

ISTANBUL (dpa-AFX) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwägt ein weiteres Referendum über den Beitritt zur Europäischen Union (EU). Dies könne nach der für den 16. April geplanten Volksabstimmung über das von ihm favorisierte Präsidialsystem stattfinden, zitierte ihn die staatliche

BA-Chef Frank-Jürgen Weise: Lieber Arbeit als Hartz IV bezahlen

Wirtschaft - McAllister: Harter Brexit gefährdet Versöhnungsprozess in Nordirland

BERLIN (dpa-AFX) - Der CDU-Europaabgeordnete David McAllister befürchtet, dass eine weitgehende Trennung Großbritanniens von der EU auch Folgen für den Frieden in Nordirland haben wird. Ein harter Brexit könne in Nordirland "den fragilen Versöhnungsprozess zwischen Protestanten und Katholiken gefähr

Wirtschaft: Merkel will EU-Mitgliedern bei Rechtsstaatsverstößen nicht drohen

ROM (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht mit der Kürzung von EU-Geldern drohen, wenn Mitgliedsländer sich nicht an EU-Beschlüsse halten oder gegen Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit verstoßen. In einem Interview des WDR für das ARD-Europamagazin sagte Merkel am Rande des EU-Sondergip